Kampagne Kontakt

Deine Chancen als Lehrerin oder Lehrer an einer berufsbildenden Schule

Die Theorie zur Praxis

Das duale Ausbildungssystem in Deutschland sieht vor, dass jede anerkannte Berufsausbildung einen schulischen Teil beinhaltet. In Niedersachsen gilt sogar eine generelle Schulpflicht von zwölf Jahren, von denen mindestens neun auf einer allgemein bildenden Schule zu absolvieren sind.

Auch für die berufsschulische Ausbildung gibt es verschiedene Schulformen:

  • Berufsschule: Unterricht für die einzelnen Ausbildungsberufe in Fachklassen
  • Berufseinstiegsschule: Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und Berufseinstiegsklasse (BEK) für Schüler/-innen, die noch keinen Hauptschulabschluss haben
  • Berufsfachschule: Vollzeitschule als Ergänzung oder Alternative zum dualen System
  • Fachoberschule (Klassen 11+12): zur Erlangung der Fachhochschulreife
  • Berufsoberschule (Klassen 12+13): zur Erlangung der berufsbezogenen Hochschulreife oder der Allgemeinen Hochschulreife
  • Berufsgymnasium (Klassen 11–13): zur Erlangung des Abiturs/der Allgemeinen Hochschulreife

Als Berufsschullehrerin oder Berufsschullehrer unterrichtest Du eine der folgenden beruflichen Fachrichtungen:

Agrarwirtschaft*, Bautechnik, Chemietechnik*, Druck- und Medientechnik*, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Gesundheitswissenschaften, Holztechnik, Kosmetologie (Körperpflege), Lebensmittelwissenschaft (Ernährung), Metalltechnik, Ökotrophologie (Hauswirtschaft), Pflegewissenschaften, Sozialpädagogik, Textiltechnik und Bekleidung*, Wirtschaftswissenschaften;

sowie eines der folgenden Unterrichtsfächer:

Biologie (nur in Kombination mit Gesundheitswissenschaften, Hauswirtschaft, Kosmetologie und Pflegewissenschaften), Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, berufliche Informatik, Mathematik, Niederländisch, Physik, Politik, Religion (evangelisch oder katholisch oder islamisch), Spanisch, Sport, Werte und Normen.

Anstelle des Unterrichtsfaches kannst Du im Studium auch Sonderpädagogik an berufsbildenden Schulen wählen.

* Für diese beruflichen Fachrichtungen werden derzeit in Niedersachsen keine Lehrer ausgebildet. Der Bedarf an den Berufsschulen besteht jedoch, da die entsprechenden Fächer dort unterrichtet werden.

Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer bis 2030

3963 Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer müssen laut der aktuellen Prognosen der Kultusministerkonferenz bis zum Jahr 2030 in Niedersachsen eingestellt werden.